Kantine26 on Facebook
ab 18
Kantine26 on Facebook

02.10.2012 / Di / Pre-Opening // 05.+06.10. / Fr+Sa / Grand Opening

 

Pre-Opening am 2. Oktober

Premierenluft schnuppern und im neuesten Club der Region feiern: Sei beim Pre-Opening mit dabei! Noch vor der offiziellen Eröffnung der „Kantine 26“ in Schwäbisch Hall wird mächtig was geboten. Im Rahmen der Pre-Opening-Night werden alle Facetten des zukünftigen Wochenend-Programms präsentiert: Live-Bands, Show Acts und natürlich die Club Night mit einem Soundmix quer durch alle Stilrichtungen. Tickets gibt‘s an der Abendkasse.

Grand Opening am 5. + 6. Oktober

Nach langer Bauzeit kann in der „Kantine 26“ in Schwäbisch Hall endlich ausgiebig gefeiert werden: Mit einem „Grand Opening“ öffnet der Club offiziell seine Pforten! Am Eröffnungswochenende wird das Clubkonzept präsentiert und ein Ausblick gegeben, was in den kommenden Wochen und Monaten in der „Kantine 26“ erwartet werden darf: Freitags – Live-Bands und die Club Night. Samstags – Show-Acts, danach eine weitere Club Night. Tickets für das Grand Opening gibt‘s an der Abendkasse.

 

02.10. / Di / Pre-Opening:

21:00 – 24:00 / Live Act /

International besetzte Sessionband, Walking Act, Special Performance – The Wright Thing

mit Special Guest Nina Kutschera (The Voice of Germany, im Bild)

The Wright Thing ist eine Vereinigung der besten Sänger und Musiker der Welt, die im Laufe der Jahre ihren Weg zu dem Bandprojekt gefunden haben, das Jason Wright vor 10 Jahren im Rhein-Neckartal ins Leben gerufen hat.

Die Gegend um Mannheim und Heidelberg hat sich als Quelle hausgemachten Talents und als Magnet für Künstler aus der ganzen Welt erwiesen. Wir suchen beständig nach talentierten Künstlern und es scheint, als suchten diese Künstler auch nach uns: Die Band um Xavier Naidoo hat sich auf unserer Bühne gefunden; unsere Künstler  spielen heute unter anderem in den Bands von Herbert Grönemeyer, Helmut Zerlett, Jazzkantine, Amy Winehouse, Incognito, Chaka Khan etc.All das macht The Wright Thing zu einer weltweit einzigartigen Organisation.

Varietée: Honeylulu

HoneyLulu is an international showgirl, who has teased and entertained audiences worldwide. Her shows are a heady cocktail of dazzling costumes, oversized props, sensuality, irony and a cheeky smile that will win any audience! HoneyLulu’s repertoire of classic burlesque shows evokes the glamour of long gone eras; her costumes and shows are carefully constructed and researched, and her looks are authentic vintage. Thanks to her background in the arts, Honey has a great eye for detail. With a commanding stage presence and a good dose of fun, her performances will take your breath away!

www.misshoneylulu.com

Walking Act und Live Percussion: GrooveSucker

 

24:00 – 05:00 / Club Night /

Wechselndes DJ Programm mit einem Soundmix quer durch alle Stilrichtungen.

 

 

05.10. / Fr / Grand Opening (Day 1)

21:00 – 24:00 / Live Act /

Die Dicken Kinder – sind ein Ensemble der besonderen Art und glaubt man den vielen Pressestimmen und begeisterten Konzertbesuchern, eine der angesagtesten Bands der Republik.

 

Die dicken Kinder sind ein Ensemble der besonderen Art und geht man nach den vielen Pressestimmen und begeisterten Konzertbesuchern, wohl eine der angesagtesten Bands der Republik. Die Dicken Kinder stehen für Musik und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ob kulinarische Dinner oder fettes Rockkonzert, sie spielen kompromisslos und mit eben solcher Leidenschaft bei ihren Auftritten, denn auf der Bühne stehen nicht nur rutinierte Kollegen, sondern auch gute Freunde, die es selbst genießen gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Nichts ist wie es einmal war, wenn sie einmal da waren. Menschen setzen neue Maßstäbe im Tanzwahn, Menschen feiern sich und die Musik gegen jede Vernunft und ohne jedes MaßFETT.

 

24:00 – 05:00 / Club Night /

Wechselndes DJ Programm mit einem Soundmix quer durch alle Stilrichtungen.

 

 

06.10. / Sa / Grand Opening (Day 2)

21:00 – 24:00 / Live Act /

BAND: TRIPLE ESPRESSO

Bei TRIPLE ESPRESSO handelt es sich um ein Rock’n’Roll-Septett, das sich dem Publikum als mitreißendes Live-Spektakel präsentiert. Auf einzigartige Weise vereint die Combo Elemente des Rockabilly, Swing, Soul, Latin & Punk Rock und kreiert so ihren eigenen, unverkennbaren Sound. Das vielseitige Repertoire der Band, welches sich aus wilden Eigenkompositionen der Marke “cool cat beats & swingin’ rhythms” sowie neu arrangierten Gassenhauern zusammensetzt, brachte bis dato selbst die zurückhaltendste Meute zum Kochen… Mit hammerscharfen Bläsersätzen, Kontrabass, dreistimmigem Gesang und einer spektakulären Bühnenshow ziehen diese “schweren Jungs” das Publikum gekonnt in ihren Bann. Ganz gleich ob auf Bällen, Vernissagen, Straßenfesten, auf Festivals oder in diversen Clubs und Bars – die Espresso Pistoleros schafften es noch immer, die Zuhörerschaft für sich und ihren markanten Musikstil zu gewinnen.

Die Big-Band kann auf eine Vielzahl von Auftritten im In- und Ausland zurückblicken, und gab sich bereits mit namhaften Künstlern wie Mike Sanchez – Sänger & Pianist der Blues-Band von “Rolling Stones”-Bassist Bill Wyman – oder Paul Ansell’s Number Nine die Ehre. Die Band besticht durch brillante Individualmusiker, welche durch ihre ungeheure Dynamik und enorme Spielfreude begeistern. Nicht von ungefähr sind die Mafia-Virtuosen im Winter 2009/2010 für die erfolgreiche Rock’n’Roll-Burlesque-Show “Sugar Blue” im renommierten Stuttgarter Friedrichsbau Varieté engagiert worden, wo sie an der Seite von legendären Burlesque-Koryphäen wie Amber Ray (New York) und Vivi Valentine (Melbourne) ihr Talent in über 125 Auftritten eindrucksvoll unter Beweis stellten. Auch im Kino waren die Espressionistas schon zu bewundern: In Andres Veiels Arthaus-Produktion “Wer wenn nicht wir” – mit August Diehl in der Hauptrolle und 2011 im Rahmen der Berlinale vorgestellt – verewigten sie sich mit einer Eigenkomposition auf dem Soundtrack des Streifens, und glänzten mit ihrem Song im Laufe des Films auch als Darsteller auf der Leinwand. Das exquisite Erscheinungsbild der Bande korrespondiert stilistisch mit ihrem delikaten Liedgut: Nadelstreifen, Schlips, Hut und Hosenträger beschwören das Gangster-Flair der 20er Jahre und sind längst zum mafiösen Markenzeichen geworden. Die espressionistische Symbiose von leidenschaftlichen Rhythmen und verwegener Eleganz macht diese ausgefallene Band letztlich zu dem, was sie ist: ein atemberaubendes Rock’n’Roll-Feuerwerk, das seinesgleichen sucht…
www.triple-espresso.de

Burlesque: The Teaserettes

Im Jahr 2005 taten sich in Berlin Kreuzberg fünf wilde Ladies zusammen und beschlossen auf den kleinen und großen Bühnen Berlins und der restlichen Welt so richtig Gas zu geben! Das war die Geburt der Teaserettes – Deutschlands dienstälteste Burlesque Comedy Group. Fräulein Sandy Beach, alias Schauspielerin Sandra Steffl, kam kurz zuvor hochschwanger aus München in die Hauptstadt und sofort war klar, dass sie hier aus ihrer Leidenschaft Comedy und Schauspielerei, gepaart mit einer gehörigen Portion Sexappeal, etwas Neues kreieren könnte.

Schon in der bayerischen Metropole versuchte sie die Damen dazu zu bringen mit ihr die Pasties zu schwingen, aber anscheinend sind die bayerischen Madln doch ein wenig katholischer und prüder als ihre nördlichen Kolleginnen. In Berlin ging alles ziemlich schnell und flugs fanden sich fünf Mädels aus den unterschiedlichsten Berufen und Genres zusammen, die mit Sandy die Szene aufgemischt haben…

Die ersten Veranstaltungen fanden im Taboo Tiki Room statt, einer original hawaiianischen Bar in Kreuzkölln. Die Show ‘Teaserama‘ war eine Mischung aus Stand Up-Comedy, Musik und Tanz – ganz wie in den alten Vaudeville-Theatern. Viele heutige Comedy Stars, wie Cindy aus Mahrzahn, Martin Schneider oder Ausbilder Schmidt teilten mit den Girls die Bühne. Was gibt es auch Besseres als bei der Arbeit ein paar nackte Frauen um einen herum zu haben? (Jay Leno) Lady Ace, eine der Ikonen der New Burlesque aus New York, trat mit den Teaserettes auf und gab ihnen Workshops und viele wertvolle Tipps mit auf den Weg. Ziemlich schnell, also bereits Ende 2005, bekamen die Ladies mit ‘Bumps and Grinds‘ unter der Regie von Andreja Schneider (Geschwister Pfister) ihr erstes großes Engagement in der Bar jeder Vernunft, in welcher sie ein halbes Jahr lang jedes Wochenende ihre Performance zum Besten gaben. Trotz dieses eher klassischen Programms veranstalteten die Teaserettes immer noch ihre eigenen Shows, die inzwischen immer mehr zu Mottoshows wurden.

Auch der Veranstaltungsort wurde eine Nummer größer, das Pirate Cove in Kreuzberg. Dort veranstalteten sie Märchen-, Splatter-, Horror- und Film Noir-Shows… Dazwischen frönten sie natürlich ihrer Leidenschaft dem Rock‘n‘Roll und traten mit diversen Bands auf. Ein Highlight ihrer Auftritte war das Zusammenspiel mit Bela B. (Die Ärzte) beim Rock am Ring-Festival. Durch den immer größer werdenden Bekanntheitsgrad und der Akzeptanz des burlesquen Tanzes, was natürlich auch dem Promistatus einer Dita von Teese zu verdanken ist, buchte man die Teaserettes immer mehr für Firmenveranstaltungen eher konservativer Unternehmen. Allerdings merkt das Publikum spätestens nach der ersten Nummer, dass sich die Shows der Teaserettes komplett vom Edelstrip einer Dita von Teese unterscheiden. Burlesque Entertainment a Go Go presents: The Teaserettes machen Burlesque-Comedy und die Nummern sind immer sehr humorvoll und lustig, auch gerne mal wild und dreckig. Die Ladies geben Vollgas und nehmen sich selbst nicht immer zu ernst, spielen mit Klischees, verkleiden sich mal als Männer, oder zünden ihre Brüste an. Sie stehen zu ihren Körpern, die (noch) so sind wie Gott sie schuf. Ob groß, klein, dick, dünn, alt oder jung – jede Frau ist sexy!

Um zu den Teaserettes zu kommen braucht man vor allem Spaß auf der Bühne und die Gene einer Rampensau. Natürlich wird auch Wert auf Kostüme, Make-up und bahnbrechende Frisuren gelegt, aber am meisten zählt die Performance und Ausstrahlung der Künstler. Frauen, steht zu euch und fühlt euch schön, egal was die Anderen und die Medien euch weismachen wollen – das vermitteln die Teaserettes auch in ihren regelmäßig stattfindenden Workshops, die sich großer Beliebtheit bei Hausfrauen, Ärztinnen oder Rockmusikerinnen erfreuen. Seit 2008 ist zu den weiblichen Teaserettes auch noch eine Boylesque Gruppe, also eine Männer Truppe, gestoßen – The Teasers. Auch die Männer erfüllen keine klassischen Stripper-Klischees á la Chippendales, sondern sind ganz normale sexy Typen, mit Six-Pack oder One-Pack! Inzwischen bestehen die Teaserettes aus zwölf festen Mitgliedern und arbeiten eng mit Bands und sogar mit Köchen zusammen, die bei Bedarf auch erotisches Essen servieren. Die Shows werden begleitet von ihrem DJ L‘Animal, der sich um Mitternacht in einen Werwolf verwandelt…
Die Teaserettes veranstalteten 2008 zusammen mit den Teasern und 30 anderen Künstlern in ihrer neuen Location, dem Roadrunners Paradise den ‘Rock‘n‘Roll Freak Burlesque Circus‘, eine Liebeserklärung an alle Freaks und alle Freunde des Schrägen. Im September 2009 wird dieser Circus fortgesetzt. Ab August diesen Jahres gibt es auch wieder ‘Teaserama‘, die Show mit Comedy, Burlesque und Improtheater. Habt Spaß, vergesst für einen Abend eure Sorgen und lasst euch inspirieren – das ist das Motto der Teaserettes. we tease to please…The Teaserettes
www.teaserettes.de

Outdoor: Stelzenläufer Performance

 

24:00 – 05:00 / Club Night /

Wechselndes DJ Programm mit einem Soundmix quer durch alle Stilrichtungen.